Indoor- Kinderaktionstag

14.10.2021

Am Samstag, 09.10.2021 zum Indoor- Kinderaktionstag konnten wir insgesamt 167 Kinder und Betreuer begrüßen. Zusammenfassend gesagt, sind 20 Mannschaften angereist. Als Gastteilnehmer war zu unserer Freude auch wieder die Kinderfeuerwehr aus Bad Frankenhausen war mit 9 Kindern und 2 Betreuern dabei. An dem Tag legten 47 Kinder die Kinderflamme Stufe 1 und 14 Kinder die Kinderflamme Stufe 2 erfolgreich ab. Im Anschluss konnten voller Stolz die erreichten Abzeichen entgegengenommen werden.
Vielen Dank für die Unterstützung an das DLRG , den ASB und den Kochzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Mansfeld Südharz. Ein großes Dankeschön des Kreisfeuerwehrverbandes gilt natürlich all den Unterstützern an diesen Tag. Als Gäste waren anwesend Kamerad Ronald Hahn als Stadtwehrleiter der Stadt Allstedt und in Vertretung für den Bürgermeister der Stadt Allstedt, Frau Gängel als Vetreterin vom Jugendamt des Landkreises Mansfeld-Südharz, der Vorsitzende vom Kreisfeuerwehrverband Mansfeld Südharz e.V. Kamerad Christian Hanß und natürlich viele Mitglieder des Vorstandes unseres Verbandes, die die Kreisjugendfeuerwehr tatkräftig mit unterstützten. Ein Danke auch an das Wertungsrichterteam, die den Wettbewerb als Wertungsrichter begleiteten. Bedanken möchten wir uns auch bei der Stadt Allstedt, die es uns wieder ermöglicht hat, diese Veranstaltung durchzuführen.

Mehr Bilder findet Ihr › auf Facebook.

Wir wünschen uns noch viele weitere Wettkämpfe mit euch
Eure Kreisjugendfeuerwehr Mansfeld Südharz
 


Kreisausscheid im Löschangriff

16.08.2021

Am Samstag den 14.08.2021 stand der beschauliche Mansfelder Ortsteil Biesenrode ganz im Zeichen der Feuerwehr und des Feuerwehrsports.
Auf dem Gelände des Sportplatzes trafen sich die Feuerwehren des Landkreises, um den Sieger des Kreisausscheides im Löschangriff „nass“ zu ermitteln. Bei sommerlichen Temperaturen und gut präparierten Wettkampfbahnen konnten von unserem Verbandsvorsitzenden Christian Hanß die Mannschaften aus Bennungen,  Liedersdorf, Lengefeld,  Wallhausen und Harzgerode begrüßt werden. Nach einem stimmungsvollen Einmarsch der Teilnehmer, der durch die Kameradinnen und Kameraden des Musikzuges der Feuerwehr Erdeborn begleitet wurde, wünschten auch der Landrat Andre Schröder und der Kreisbrandmeister Steffen Hohmann allen Mannschaften viel Erfolg.
Unter den Augen zahlreicher Besucher entwickelte sich ein spannender Wettkampf. Die Gastmannschaft aus Harzgerode erzielte die beste Zeit. So standen am Ende 28,39 sec auf der Uhr. Auch die Kameraden der Feuerwehr Liedersdorf gaben sich keine Blöße wurden mit 29,80 Sekunden neuer Kreismeister, da die Kameraden aus Harzgerode nicht mit in die Wertung der Kreismeisterschaft einbezogen werden. Sie erhielten den Pokal für die schnellste Zeit.
Die Vizemeister kommen in diesem Jahr aus Lengefeld. Denkbar knapp ging es dabei zu. Am Ende entschieden nur 1,61 Sekunden über Platz 1 und Platz 2.
Auch um den dritten Platz wurde hart gekämpft. Am Ende stand die Männermannschaft aus Bennungen vor den Wallhäusern auf dem Treppchen. Ihr Vorsprung betrug nur 1,4 Sekunden.
Auch eine Frauenmannschaft stellte sich dem Wettkampf. In einem spannenden Lauf gegen eine Männermannschaft überzeugte die Frauenmannschaft der Feuerwehr Wallhausen und nötigte sich den hoch verdienten Respekt der Männermannschaften ab.
Wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, möchten uns bei allen Beteilgiten bedanken, die diesen Tag zu einem erfolgreichen Tag gestalteten.
Unser spezieller Dank gilt dem Bürgermeister der Stadt Mansfeld und dem Ortsbürgermeister von Biesenrode, dem Stadtwehrleiter der Stadt Mansfeld, Ralf Müller, den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Biesenrode. Alle Genannten unterstützten uns von Anfang an bei der Vorbereitung und waren auch maßgeblich mit bei der Durchführung verantwortlich.
Weiterhin möchten wir uns bei den anwesenden Mitgliedern des ASB und der DLRG für die medizinische Absicherung bedanken. Unser Dank gilt auch dem Versorgungszug der Feuerwehr Piskaborn und allen nicht namentlich erwähnten Beteiligten.
„Wir haben hier in Biesenrode optimale Bedingungen vorgefunden, was sich auch in den Leistungen zeigt. Leider waren es nur 5 Feuerwehren, die an den Start gingen. Vielleicht überzeugten die gezeigten Leistungen und der Spaß aller Beteiligten so manch anwesenden Kameraden und Wehrleiter, auch mit einer Mannschaft beim nächsten Kreisausscheid teilzunehmen“, so unser Verbandsvorsitzender.


Kameraden aus NRW verstorben

15.07.2021

Mit Bestürzung und tiefer Betroffenheit hat der Kreisfeuerwehrverband vom Tod zweier Kameraden aus NRW erfahren. Sie verloren ihr Leben, als sie Betroffene der Flutkatastrophe zu Hilfe kamen. Wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes möchten die Städte und Gemeinden bitten, sich der Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes anzuschließen und die Einsatzfahrzeuge mit Trauerflor zu beflaggen. Unsere Gedanken sind bei den Kameraden und Kameradinnen und den Angehörigen der verstorbenen Kameraden, verbunden mit unserem tief empfundenen Mitgefühl und Beileid.
 


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

05.07.2021

Während die Wettkampfteams hoffentlich bald mit den Trainings beginnen können, ist euer Vorstand auch mitten in den Vorbereitungen. So wurden am Samstag nicht nur die Löschwasserbehälter aufgehübscht, sondern auch die Zieleinrichtungen überprüft. Es standen aber nicht nur diese 2 Sachen auf dem Plan, sondern durch die fleißigen Hände wurden auch 2 Podeste nach Wettkampfnorm erschaffen. Gleichzeitig wurde der Arbeitseinsatz genutzt, um die HeiMi-Geräte zu überprüfen ... Auch Umbauarbeiten im Büro wurden fort gesetzt.

Der Vorstand bedankt sich bei bei allen fleißigen Helfern ...
 


Update zum Kreisausscheid

02.07.2021

Liebe Kameraden und Kameradinnen,
jetzt ist es soweit. Nach euren Rückfragen und Feedbacks haben wir den Kreisausscheid im Löschangriff nass verschoben. Neuer Termin ist der 14.08.2021 und Anmeldung können bis zum 01.08.2021 über eure Stadt- und Gemeindewehrleiter erfolgen.  Die Ausschreibungunterlagen sind den jeweiligen Stadt-und Gemeindewehrleiter zu gestellt wurden. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, damit dieses erste große Event auch dank euch ein Erfolg wird und wir alle gemeinsam einen interessanten und kurzweiligen Wettkampftag erleben können.
 


Update zum Kreisausscheid "Löschangriff nass"

25.06.2021

Liebe Kameraden und Kameradinnen,
nach euren zahlreichen Anregungen und Anfragen hat der Vorstand beschlossen, den Kreisausscheid zu verschieben. Nur so können wir eine faire Vorbereitung und einen fairen Wettkampf gewährleisten. Wir danken euch für eure Anfragen und Anregungen. Der neue Termin wird in der nächsten Woche auf der Homepage und bei Facebook veröffentlicht.
 


10.07.2021 - dieses Datum solltet ihr euch vormerken


Dank sinkender Inzidenzzahlen und Lockerungen findet an diesem Tag unsere erste große Veranstaltung statt. Dies ist der Kreisausscheid im Löschangriff nass. Über die Bühne geht dieser Wettkampf ab 9 Uhr in Biesenrode. Anmeldungen sind bis zum 01.07.2021 ausschließlich über die Gemeinde und eurem Gemeindewehrleiter möglich... Und das Gute ist: Ihr könnt mit eurer Teilnahme diesen Tag zu einem tollen Tag werden lassen. Auch unser Brandschutzerziehungshänger und die Hüpfburg sind vor Ort, so dass auch die Kinder ihren Spaß haben können. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wenn ihr Fragen zum Wettkampf habt, fragt eure Wehrleiter. Lasst uns gemeinsam diese Veranstaltung zum Start in die Normalität werden. Macht mit... Wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, freuen uns auf eure Teilnahme und natürlich sind auch eure Supporter und Fans herzlich willkommen.
 


Tag der Feuerwehr in Sachsen-Anhalt

15.04.2021

Liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Betreuerinnen und Betreuer in den Kinder- und Jugendfeuerwehren,
"Voller Einsatz" ist ein Motto für die Feuerwehren, die das Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt zum Tag der Feuerwehr kreiert hat. Vollen Einsatz zeigt ihr, im Ausbildungsdienst, im Einsatz und zu Veranstaltungen in euren Heimatorten. Vollen Einsatz habt ihr auch im letzten Jahr gezeigt um die Ausbildung der Einsatzkräfte und der Kinder-und Jugendfeuerwehr kreativ zu gestalten. Das vergangene Jahr wurde geprägt durch neue Herausforderungen und auch Einschränkungen, die so noch nie auftraten.  Ihr, liebe Kameradinnen und Kameraden, habt bewiesen, dass auf euch trotz oder auch gerade wegen der Einschränkungen Verlass war und auch ist. In diesem Jahr kehren wir Schritt für Schritt zurück zur Normalität. Das bedeutet auch, dass ihr wieder voller Einsatz und Energie zum Alltag der Feuerwehr zurückkehren und auch die Kameradschaft wieder pflegen könnt. Wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, möchten zum Tag der Feuerwehr Danke für euren vollen Einsatz sagen. Für die Rückkehr zur Normalität wünschen wir euch auch viel Energie und Freude.
 


Internationaler Tag der Feuerwehr 2021

04.05.2021

Zum heutigen internationalen Tag der Feuerwehren möchten wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Mansfeld-Südharz e.V., DANKE sagen. Dieses Danke kann man in diesem Jahr nicht oft genug sagen und wiederholen, denn ob der schwierigen Corona-Zeit, die mit den Einschränkungen bei der Ausbildung der Einsatzabteilungen, in den Kinder- und Jugendfeuerwehren einhergingen, habt ihr Großartiges geleistet. Nicht nur, dass ihr für die Bürgerinnen und Bürger einsatzbereit wart, sondern auch so mancher Betreuer der Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehrwart zeigten Kreativität und Ideenreichtum, um gerade den Kindern und Jugendlichen in  Zeiten der Einschränkungen und Kontaktsperren eine Alternative zu bieten. Auch euch, liebe Betreuer*Innen und Jugendfeuerwehrwarte und Jugendfeuerwehrwartinnen unser spezieller Dank dafür. Doch auch ihr, liebe Kameradinnen und Kameraden, habt gezeigt, dass immer Verlaß auf euch ist. Eines zeigte das letzte Jahr aber auch: Trotz fehlender Ausbildung habt ihr die gestellten Aufgaben voll erfüllt. Dies kann man nur durch Zusammenhalt und Kameradschaft, Teamwork...
Bleibt gesund, passt auf euch auf und kommt immer gesund von euren Einsätzen zurück...

 


Spendenaufruf nach Brand

28.04.2021

Am 26.04.2021 kam es in Mansfeld zu einem verheerenden Dachstuhlbrand, bei dem 3 Häuser betroffen waren. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass 2 Häuser nicht mehr bewohnbar sind. Die Bewohner stehen vor dem Nichts. Die Stadt Mansfeld hat daher eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Zeigen wir, dass wir mehr als nur retten, schützen, bergen, löschen .... Lasst uns mit dafür sorgen, dass zumindest der materielle Schaden gelindert werden kann!
 


Impfungen von Feuerwehrleuten

26.04.2021

Liebe Kameradinnen und Kameraden, zum Thema "Impfungen für Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren" informierte unser Kreisbrandmeister eure Stadt- und Gemeindewehrleiter und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordnungsämter: Hallo liebe Kameraden,
in den letzten Tagen wurde vermehrt in den Medien verkündet, dass jetzt auch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren  bei den Impfungen berücksichtigt werden können. Dazu hat das Ministerium für Gesundheit und Soziales, die Koordinierungsstelle Impfen mitgeteilt, dass zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Feuerwehr gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 4 b CoronaImpfV auch die Kameradinnen und Kameraden des aktiven Dienstes der Feuerwehr bei der Impfung berücksichtigt werden.
Das Impfangebot soll über sogenannte Sammeltermine im Impfzentrum realisiert werden, womit für unsere Kameradinnen und Kameraden der mühsame Weg einer Termin Beschaffung über die Hotline entfällt.  Ich möchte Euch bitten schnellstmöglich den Bedarf für die Impfungen zu ermitteln und mir die Anzahl mitzuteilen. Bei Vorliegen des Impfbedarfs erfolgt eine Planung für die Sammeltermine im Impfzentrum. Diese werden dann rechtzeitig mitgeteilt.
 


30. Delegiertenversammlung Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt

15.04.21

Im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt e. V.
10. April 2021
Halle-Messe Halle (Saale)

Am 10. April reiste eine Delegation unserer Kreisjugendfeuerwehr mit unseren Vorstandsvorsitzenden und den Kameraden Dieter Reinhardt als Vertreter des Vorstandes zur Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt nach Halle. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens unserer Landesjugendfeuerwehr wurde unter einem strengen Hygienekonzept diese Veranstaltung durchgeführt. Nach der Eröffnungsrede unseres Landesjugendfeuerwehrwartes Thomas Voß folgten Grußworte der Gäste in digitaler und persönlicher Form. Als Gäste waren der Bundesjugendleiter Christian Patzeld und Vorsitzende mehrerer Landesverbände, wie z.B. des LFV Sachsen und des LFV Niedersachsen, anwesend. Auch aus der Politik und Wirtschaft konnten Gäste wie Rüdiger Erben, Vertreter der ÖSA und BTL Brandschutztechnik, nur um einige zu nennen, persönlich begrüßt werden. Nach einem Rückblick über die Anfänge der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt, geschmückt mit einigen Geschichten und Anekdoten aus dieser Zeit, prangerte der Landesjugendjugendfeuerwehrwart Thomas Voß, in seiner gewohnten sachlichen aber auch direkten Art, Missstände an die uns sowohl auf Landesebene wie auch an der Basis betreffen. Da kam wiederholt die immer noch fehlende Anerkennung der Dienstjahre in der Kinderfeuerwehr, die immer noch nicht wieder besetzte Funktion eines Landesbranddirektors als Bindeglied zur Politik, einzelne wichtige Punkte im Vereinsrecht, Fördermittelvergabe und auch die Gleichstellung von Vereinen in der Gesetzeslage zu Wort. Wir können diese Punkte nicht oft genug ansprechen damit da etwas passiert und sich etwas ändert. Nach Auszeichnungen und Ehrungen endete der offizielle Teil und nach einer kurzen Mittagspause gingen wir zum 2 Teil der Delegiertenversammlung, zu den Verbandsregularien, über. Nach dem Bericht der Landesjugendfeuerwehr und dem Kassenprüfbericht und dem Kassenbericht erfolgte eine Aussprache zu den Berichten und anschließend eine Entlastung der Jugendfeuerwehrleitung. Es wurde noch einmal darauf verwiesen wie wichtig die Statistik der Deutschen Jugendfeuerwehr ist und dass eine jede Jugend- und Kinderfeuerwehr satzungsmäßig da in der Pflicht steht. Die FEU 905 kann aufgrund der wenigen erfassten Daten darin die Statistik der DJF nicht ersetzen und ist aus genannten Gründen für die Statistik der DJF bedeutungslos. Aber wir feierten nicht nur das 30-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt, sondern es standen auch Neuwahlen der Landesjugendfeuerwehr auf der Tagesordnung. Mit nur einer Gegenstimme wurde Thomas Voß wieder als Landesjugendfeuerwehrwart im Amt bestätigt. Als neue Stellvertreter wurden Klaus Hörnke aus dem Landkreis Stendal und Enrico Geißler aus dem Burgenlandkreis gewählt. Auch in den einzelnen Fachbereichen wurden die Fachbereichsleiter neu gewählt bzw. die alten durch eine neue Wahl im Amt bestätigt. Die KFV Mansfeld-Südharz e. V. konnte an dieser Delegiertenversammlung mit 11 Delegierten aus der Kreisjugendfeuerwehr und 2 Delegierten aus dem Vorstand teilnehmen. Wir möchten uns bei allen Delegierten für die Teilnahme und die Zeit bedanken.
 


Ostergrüße

01.04.21

Liebe Kameradinnen und Kameraden, werte Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,
wie im vergangenen Jahr auch müssen pandemiebedingt viele Ostertraditionen entfallen. Nicht nur die traditionellen Osterfeuer, sondern auch im privaten Umfeld müssen wir wieder Einschnitte hin nehmen. Was jedoch immer bleiben wird, sind die Ostergrüße. Und so möchten wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Mansfeld-Südharz e.V. es auch nicht versäumen, euch, liebe Kameradinnen und Kameraden, werte Besucherinnen und Besucher unserer Webseite, ein einsatzarmes und fröhliches Osterfest im Kreise eurer Familien zu wünschen. Der Vorstand
 


Von der Entstehung des Brandschutz und des Feuerwehrwesens

22.03.21

Im Register Kreisfeuerwehrverband / Fachbereich Feuerwehrhistorie wurde ein erster kleiner Ausschnitt aus der Feuerwehrgeschichte unserer Landkreises eingefügt.
Wir wünschen viel Spaß beim lesen.
 


Bestürzung und Fassungslosigkeit

06.02.21

Voller Bestürzung und Fassungslosigkeit haben wir vom Tod eines jungen Kameraden erfahren. Am gestrigen Abend wollte er in seiner Hilfsbereitschaft und selbstverständlichen Art einem verunfalltem Fahrer helfen und wurde selbst zum Opfer. Viel zu früh wurde der Kamerad aus unseren Reihen gerissen.   Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Angehörigen und den Kameradinnen und Kameraden seiner Wehr, die viel zu früh den Verlust des Sohnes, Freundes, Kameraden beklagen müssen. Wir wünschen Ihnen viel Kraft in diesen schweren Stunden und übermitteln Ihnen unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tief empfundenes Beileid. Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Mansfeld-Südharz e. V.
 


Aktuelle Info´s

01.02.21

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden und werte Besucher,
das Jahr 2021 ist schon ein Monat alt und noch immer hindert euch die Corona-Pandemie euren Übungsdienst, die Jahreshauptversammlung und Feste durchzuführen und zu planen. Genau wie bei euch ist auch unsere Arbeit stark eingeschränkt. Jedoch planen wir in Telefonkonferenzen, Emails ein abwechslungsreiches Jahr für euch zu gestalten.
Für das diesjährige Kalenderjahr können wir euch wieder ein Fahrsicherheitstraining, den Löschangriff nass und auch zwei Seminare anbieten. Die entsprechenden Termine mit den entsprechenden Anmeldeschluß erfahrt ihr rechtzeitig auf unserer Homepage. Weiterhin haben wir auch eine erfreuliche Nachricht für die Freunde der Musikzüge der Feuerwehren. Es ist uns gelungen, einen neuen Kreisstabsführer zu benennen. Der komissarische Kreisstabsführer ist Kamerad Christian Würzburg von der Feuerwehr Blankenheim. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und hoffen, dass die Musikzüge oft bei den Feuerwehraktivitäten auch in euren Wehren begleiten können. Kamerad Würzburg erreicht ihr unter: musikzug@kfv-mansfeldsuedharz.de Im Reiter Vorstand findet ihr auch unsere Faachbereiche. Dort gibt es auch den Fachbereich "Musikzüge". Hier findet ihr die entsprechenden Musikzüge der Feuerwehren. Für unsere Freunde der Feuerwehrhistorik: Auch hier arbeiten wir mit dem Feuerwehrmuseum Holdenstedt eng zusamenn und bald werdet ihr auf unserer Homepage einiges Wissenswertes zum Feuerwehrwesen und dessen Entwicklung in unserem Landkreises finden. Also: Lasst euch überraschen und bleibt gesund ...
 


Weihnachtszeit

22.12.20

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit, Zeit um zurück und nach vorn zuschauen, Bilanz zu ziehen. Dieses Jahr war sicherlich kein einfaches Jahr. Es stellte uns vor Herausforderungen, die wir bisher nicht kannten. Nicht nur, dass wir unsere Ausbildungsdienste, die Ausbildung der Kinder- und Jugendfeuerwehr aussetzen mussten, sondern auch viele fest geplanten Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Gleichzeitig wurden jedoch wieder viele Einsatzstunden durch euch, liebe Kameradinnen und Kameraden, geleistet.
Wir, der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Mansfeld-Südharz e.V. möchten uns recht herzlich für eure geleistete Arbeit bedanken. Der Dank gilt den Einsatzkräften, den Betreuerinnen und Betreuern der Kinderfeuerwehren, den Jugendwarten und Jugendwartinnen, den Ausbildern in den Kinder- und Jugendfeuerwehren. Unser Dank gilt auch euren Familien, die auch in diesem Jahr wieder viele Stunden ohne euch die Freizeit verbringen mussten. Ohne Familie, die euer wertvolles Engagement nicht unterstützt, geht es nicht.
Wir wünschen euch auch eine frohe und einsatzarme Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund und für nächstes Jahr hoffentlich wieder mit Ausbildung und Übungsdienst, euren Veranstaltungen und den Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbandes und der Kinder- und Jugendfeuerwehr des Landkreises Mansfeld-Südharz.
Euer Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Mansfeld – Südharz e.V.
 


BIWAPP - Bürger Info & Warn App

17.11.20

Zur Bewältigung der aktuell enormen Aufgaben im Zuge der Corona-Pandemie sucht der Landkreis jetzt dringend Unterstützung. Aktuell sind daher mehrere Stellen befristet ausgeschrieben.
„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – insbesondere im Gesundheitsamt – haben die Belastungsgrenze in den vergangenen Wochen deutlich überschritten“, erklärt Landrätin Dr. Angelika Klein. „Da wir auch die Personalkapazitäten aus anderen Ämtern der Verwaltung zur Unterstützung des Gesundheitsamtes und des Bürgertelefons inzwischen ausgeschöpft haben, sind wir dringend auf Hilfe von außen angewiesen.“
Der Landkreis sucht daher Personen, die mindestens für drei Monate bei der Erfassung von Kontaktdaten unterstützen, in der Corona-Teststelle oder im Impfzentrum mitarbeiten, sowie im Gesundheitsamt bei der Vorbereitung des Postversandes helfen und Botendienste übernehmen. Darüber hinaus werden auch medizinische Hilfskräfte gesucht, die bei den Testungen unterstützen und künftig im Impfzentrum mithelfen.
„Wir wissen, dass viele Bürgerinnen und Bürger derzeit vom erneuten Lockdown betroffen sind“, sagte Landrätin Dr. Klein, „deshalb können und sollten sich natürlich gerade diese Menschen bewerben, um den harten Einschnitt, den sie derzeit erleben müssen, möglicherweise ein Stück weit überbrücken zu können.“
Gesucht werden Personen mit Verantwortungsbewusstsein, die selbstständig arbeiten können, teamfähig sind und sehr gute PC-Kenntnisse und einen PKW-Führerschein besitzen. Auch soziale Kompetenz und Einfühlungsvermögen sind wichtige Eigenschaften, die die Bewerber mitbringen sollten. Die Einstellung erfolgt in Vollzeit auf Basis des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD).
Die Stellenausschreibungen laufen noch bis zum 30.12.2020. Die Bewerbung muss online über erfolgen.
„Ich hoffe sehr, dass es gelingt, Menschen zur Unterstützung zu finden, denn die Corona-Pandemie ist eine außergewöhnliche Situation, die war alle nur meistern können, wenn wir in der gesamten Gesellschaft zusammenstehen und uns gegenseitig helfen“, appelliert Landrätin Dr. Klein.
 


Termine in der Übersicht


22.11.2020
Feuerwehr ist nicht nur die Man(und Woman-)power, sondern um unsere Aufgaben benötigen wir auch die entsprechende Technik und die entsprechende Örtlichkeiten für unsere Technik und Ausbildung.
Auch in unserem Landkreis müssen Technik ersetzt, Gebäude ausgebaut oder neu gebaut werden, um den entsprechenden Vorschriften zu entsprechen.
Doch unsere Städte und Gemeinden sind finanziell allein nicht in der Lage, diese Vorgaben umzusetzen. Hierzu bedarf es Fördermittel.
Wenn jedoch aus den versprochenen Summen nur ein Bruchteil zur Verfügung gestellt wird, dann wird es eng. Unser Landesverband hat daher einen offenen Brief an das Innenministerium gesendet, um auf die derzeitigen Missstände zwischen bewilligten und vom Finanzministerium freigegeben Mittel hinzuweisen.
Das dieser Zustand natürlich nicht haltbar ist, ist wohl jedem klar.
Wir als Kreisverband unterstützen diese klaren und deutlichen Worte unseres Landesverbandes und haben daher den offenen Brief mit unterzeichnet.


26.10.2020
Auch wenn in diesem Jahr die Wettkämpfe wegen der Corona-Pandemie ausfallen mussten, wirft das Jahr 2021 schon seine Schatten voraus.
Ständige Fortschreibungen und Änderungen in den Wettkampfordnungen, Konkretisierungen von Bewertungspunkten, neue Wettkämpfe machen da eine Werungsrichterschulung unumgänglich.
Am vergangenen Wochenende trafen sich daher unsere Wertungsrichter zur entsprechenden Schulung, natürlich unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln.
Die Wertungsrichterschulung diente nicht nur zur Vorbereitung auf das Jahr 2021, sondern es fand auch ein reger Erfahrungsaustausch statt. Geleitet wurde die Schulung von Thomas Reinhardt, dem Kreisjugendfeuerwehrwart.
An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Thomas und seinem Wertungsrichterteam für ihre Arbeit bedanken.
Wenn ihr euch für Wettkämpfe interessiert, selbst Wertungsrichter werden möchtet, dann meldet euch einfach bei uns.


20.10.2020
Einen erfreulichen Termin hatten heute unser Verbandsvorsitzender, Christian Hanß, und sein Stellvertreter Dieter Reinhardt.
Gemeinsam besuchten sie die Fa. Bödewig in Edersleben, um eine Spende entgegen zunehmen.
Vom Geschäftsführer bekam unser Verband eine Sachspende, die unsere Räumlichkeiten nach den Arbeitseinsätzen komplett macht.
Es ist eine Spüle, die es uns nun ermöglicht, die genutzen Thermobehälter, Getränkebehälter etc. hygienisch zu reinigen.
Somit konnten unsere Räumlichkeiten weiter vervollständigt werden.
Wir, der Kreisfeuerwehrverband Mansfeld-Südharz e.V. und der Jugendausschuß bedanken uns recht herzlich bei der Fa. Bödewig für die entsprechende Spende und auch den fleissigen Händen, die in den letzten Monaten in den Arbeitseinsätzen die genutzen Räume auf Vordermann gebracht haben.